Ausbildung zum Anlagenmechaniker/Rohrsystemtechnik für med. Gasanlagen

Aus­bil­dung zum Anlagenmechaniker/ Rohr­sys­tem­tech­nik für med. Gasversorgung

Gut aus­ge­bil­dete Fach­kräfte auf dem Arbeits­markt zu fin­den, ist seit eini­gen Jah­ren eine große Her­aus­for­de­rung gewor­den. Immer wie­der häu­fen sich die Schlag­zei­gen, dass in Deutsch­land ein Fach­kräf­te­man­gel herrscht. Um gegen diese anhal­tende Situa­tion auf dem Arbeit­neh­mer­markt ent­ge­gen­zu­wir­ken und um eige­nen Nach­wuchs zu för­dern, hat sich Bal­dus Medi­cal 2020 dazu ent­schlos­sen selbst aus­zu­bil­den.Auch für das Jahr 2024 suchen wir einen Auszubildenen!

Seit zwei Jah­ren bil­den wir den Aus­bil­dungs­be­ruf Anlagenmechaniker/Rohrleitungssystemtechnik für medi­zi­ni­sche Gas­an­la­gen aus. Unsere jahr­zehn­te­lange Erfah­rung im Bereich der med. Gas­ver­sor­gung geben wir seit­her erfolg­reich wei­ter. Seit 1993 pla­nen, mon­tie­ren und war­ten wir deutsch­land­weit die medi­zi­ni­schen Gas­versorgungs­anlagen in Kranken­häuser, OP-Zen­tren und Kli­ni­ken.

In einem Kurz­vi­deo gibt unser Aus­zu­bil­den­der Maxim einen Ein­blick in sei­nen Ausbildungsalltag!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Was macht ein Anla­gen­me­cha­ni­ker für Rohr­sys­tem­tech­nik bei Bal­dus Medical?

Das Ein­satz­ge­biet eines Anla­gen­me­cha­ni­ker bei Bal­dus ist über­all dort, wo an den medi­zi­ni­schen Rohr­lei­tungs­sys­te­men sowie medi­zi­ni­schen Gas­an­la­gen in Kran­ken­häu­sern, OP-Zen­tren oder Kli­ni­ken etwas mon­tiert, repa­riert oder gewar­tet wird. Um die medi­zi­ni­sche Gas­ver­sor­gung sicher­zu­stel­len, müs­sen in den medi­zi­ni­schen Ein­rich­tun­gen med. Gas­an­la­gen sowie Ent­nah­me­stel­len instal­liert und Kup­fer­rohr­lei­tun­gen ver­legt wer­den. Nur so kön­nen die benö­tig­ten Med­gase von den Anla­gen aus auf die Pati­en­ten­zim­mer und Ope­ra­ti­ons­säle beför­dert werden.

Mon­tage der medi­zi­ni­schen Gasversorgungsanlagen

Zu den Anla­gen der medi­zi­ni­schen Gas­ver­sor­gung zäh­len die medi­zi­ni­sche Sauerstoff‑, Vakuum- und Druck­luft­an­lage. Diese wer­den von unse­ren Anla­gen­me­cha­ni­kern mon­tiert und installiert.

Die medi­zi­ni­sche Druck­luft­an­lage erzeugt medi­zi­ni­sche Atem­luft und besteht aus Kom­pres­so­ren und einer Druck­luft­auf­be­rei­tung. Die med. Druck­luft­auf­be­rei­tung setzt sich aus ver­schie­de­nen Fil­tern sowie Adsorp­ti­ons­trock­nern zusam­men. Die Kom­po­nente der Druck­luft­an­lage wer­den von unse­rem Anla­gen­me­cha­ni­ker mon­tiert, mit­tels Kup­fer­rohe ver­bun­den und an Druck­be­häl­ter ange­schlos­sen. Durch die Redu­zier­sta­tion wird der Druck durch den Anla­ge­me­cha­ni­ker i.d.R. auf 5 bar ein­ge­stellt und an das Ver­tei­ler­netz „Air“ ange­schlos­sen. Eine wei­tere Auf­gabe für den Anla­gen­me­cha­ni­ker ist die Instal­la­tion des Schalt­schran­kes, der mit den ver­schie­de­nen Druck­luft­kom­po­nen­ten ver­bun­den wird.

Bei der medi­zi­ni­schen Sau­er­stoff­an­lage muss der Anla­gen­me­cha­ni­ker eben­falls medi­zi­ni­sches Kup­fe­rohr ver­le­gen. Der Flüs­sig­gas­tank, der außer­halb des Gebäu­des plat­ziert ist, wird mit­tels Kup­fer­rohre mit der Sau­er­stoff­an­lage ver­bun­den. Diese besteht aus einer Kalt­ver­ga­ser­ta­fel, einer auto­ma­ti­schen Umschalt­an­lage und der Reser­ve­ver­sor­gung. Die Kalt­ver­ga­ser­ta­fel sowie die Reser­ve­ver­sor­gung wird mit der Umschalt­an­lage ver­bun­den. Die Umschal­tung zwi­schen den Ver­sor­gungs­quel­len erfolgt über Magnet­ven­tile. Alle pneu­ma­ti­schen Kom­po­nen­ten wer­den von unse­ren Anla­ge­me­cha­ni­ker auf einer Mon­ta­ge­ta­fel mon­tiert und durch eine Kunst­stoff­haube mit Tür geschützt.  Auch bei der med. Sau­er­stoff­an­lage muss der Anla­gen­me­cha­ni­ker den benö­tig­ten Druck ein­stel­len. Der Sau­er­stoff fließt nach der auto­ma­ti­schen Umschalt­an­lage mit redu­zier­ten 5 bar in das Ver­tei­ler­netz „O2“.

Die medi­zi­ni­schen Vaku­um­an­la­gen benö­ti­gen Kranken­häuser sowie OP-Zen­tren für einen rei­bungs­lo­sen Ope­ra­ti­ons­ab­lauf. Damit das Pati­en­ten­se­kret auf­ge­fan­gen wer­den kann, muss der Anla­gen­me­cha­ni­ker ein Sekret­auf­fang­glas an der Vaku­um­an­lage mon­tie­ren. Bei der Mon­tage wer­den die Vaku­um­pum­pen außer­dem an das Ver­tei­ler­netz „Vac“ angeschlossen.

Über­wa­chung der medi­zi­ni­schen Gasversorgung

In den letz­ten Jah­ren wurde die Sen­so­rik zur Über­wa­chung der medi­zi­ni­schen Gase in Kran­ken­häu­sern und OP-Zen­tren ein immer wich­ti­ger Bestand­teil. Dafür wer­den von unse­rem Anla­gen­me­cha­ni­ker CO Sen­so­ren, O2 Sen­so­ren, Tau­punkt Sen­so­ren, Durch­fluss Sen­so­ren und Tem­pe­ra­tur Sen­so­ren installiert.

Der medi­zi­ni­sche Rohrleitungsbau

Damit die medi­zi­ni­schen Gase von den Anla­gen aus auf die Sta­tio­nen und OP-Säle beför­dert wer­den kön­nen, wer­den von den unter­schied­li­chen Ver­tei­ler­net­zen aus Rohr­lei­tun­gen im gesam­ten Haus ver­legt. Damit die Lei­tun­gen mil­li­me­ter­ge­nau mon­tiert wer­den kön­nen, müs­sen die Rohre gebo­gen und zurecht­ge­schnit­ten wer­den.  Befes­tigt wer­den Sie mit Rohr­schel­len an der Wand. Um die Rohre anschlie­ßend mit­ein­an­der zu ver­bin­den, wer­den diese anein­an­der gelötet.

In jedem Zim­mer, in dem die medi­zi­ni­sche Ein­rich­tung die medi­zi­ni­schen Gase benö­tigt, wer­den von dem Anla­ge­me­cha­ni­ker Ent­nah­me­stel­len mon­tiert, die mit der Kup­fer­rohr­lei­tung zu ver­bin­den sind.

Inbe­trieb­nahme der medi­zi­ni­schen Gas­an­la­gen 

Sobald die Lei­tun­gen und Anla­gen instal­liert wur­den, wer­den diese nach Anwei­sung in Betrieb genom­men und das gesamte Sys­tem wird auf Leckage und mecha­ni­sche Unver­sehrt­heit über­prüft. Anschlie­ßend weist der Bal­dus Anla­gen­me­cha­ni­ker gemein­sam mit dem Pro­jekt­lei­ter die OP-Betrei­ber oder Haus­tech­ni­ker in die medi­zi­ni­schen Anla­gen ein.

Ser­vice- und Wartungsarbeiten

Aber nicht nur die Mon­tage und Inbe­trieb­nahme zählt zu den wich­ti­gen Auf­ga­ben eines Anlagenmechanikers/Rohrsystemtechnik für medi­zi­ni­sche Gas­versorgungs­anlagen. Um die sichere Ver­sor­gung dau­er­haft zu gewähr­leis­ten, müs­sen die med. Gas­an­la­gen in einem jähr­li­chen Rhyth­mus gewar­tet wer­den. Dabei wer­den die medi­zi­ni­schen Anla­gen und die ver­schie­de­nen Kom­po­nen­ten im OP oder auf den Sta­tio­nen auf Ihre Funk­ti­ons­weise über­prüft und Ver­schleiß­teile aus­ge­tauscht. Eine wei­tere wich­tige Auf­gabe ist die elek­tro­tech­ni­sche Prü­fung von Decken­ver­sor­gungs­ein­hei­ten und OP-Leuch­ten. Dabei misst der Anla­gen­me­cha­ni­ker den Schutz­lei­ter­wi­der­stand. Außer­dem wird vom Anla­gen­me­cha­ni­ker beim Schalt­schrank über­prüft, ob der auto­ma­ti­sche Wie­der­an­lauf der Kom­pres­so­ren funk­tio­niert. Wor­auf die Anla­gen­me­cha­ni­ker bei der War­tung ach­ten müs­sen, erfah­ren Sie detail­liert hier! Sind Stö­run­gen vor­han­den, wer­den diese von dem Anla­gen­me­cha­ni­ker besei­tigt und repariert.

Haben wir DEIN Inter­esse geweckt?

Du stehst kurz vor dei­ner mitt­le­ren Reife oder dei­nem Abitur und inter­es­sierst dich für Tech­nik? Dann bewirb dich jetzt und werde Teil unse­res Teams! 

Warenkorb
Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this
Scroll to Top
Scroll to Top